S. Marte, Workshopleiterin/technischer & künstlerischer Support:

„In diesem Projekt hat sich etwas bewegt. Hier ist etwas passiert. Und zwar nicht nur ein erstaunlicher Film. Wir konnten einige Schüler/-innen, die zu Beginn überhaupt nicht gesprochen haben, bei einem Prozess begleiten,  bei dem sie letztlich so aus sich heraus getreten sind, dass sie das Filmprojekt aufgrund ihrer tollen Ideen entscheidend vorangetrieben haben.

Diejenigen Schüler/-innen, die schon länger hier sind, mitunter hier aufgewachsen und entsprechende Sprachsicherheit haben, bildeten eine wunderbare Brücke zu denen, die davon noch weit entfernt sind. So konnten auf beiden Seiten Stärken herausgebildet werden. Der spielerische Umgang mit Sprache in diesem filmkünstlerischen Projekt half allen, mit Sprache - der eigenen, wie der noch zu erlernenden - kreativ und lustvoll umzugehen.

Es war ein tolles Erlebnis, mit den Schüler/-innen über diese Dauer arbeiten zu können - denn nur eine gewisse Dauer kann diesen Prozess, den ich versucht habe zu beschreiben, ermöglichen.“
___________________________________________________________________________________

Was sagen die ´tricky teens´?

„Der Workshop war ein schöner Tag. Wir haben zuerst Susi und Sabine getroffen (Anm.: ZOOM-Workshopleiterinnen). Sie haben uns viel geholfen. Das war mein erster Film. Das war für mich so leicht. … Wir haben Vertonen gelernt. Für mich war die Kamera (Anm.: „Trackingkamera“) interessant.“

„Mir gefällt der Trickfilm. Es war wirklich lustig. Es war ein bisschen schwierig mit den Sprachen, aber am Ende war alles gut….Das war mein erstes Mal, ich habe noch nie einen Trickfilm gemacht. Die Workshopleiterinnen haben gut gearbeitet.“

 „Der Film war total lustig und cool….Die Geschichte ist ein bisschen schwierig…“

„The workshop was great and interesting. There were no problems at all. The beginning and the conclusion was very interesting. / Der Workshop war großartig und interessant. Es gab überhaupt keine Schwierigkeiten. Vor allem der Anfang und die Conclusio waren sehr interessant.“

 „Mir hat alles gefallen….Schwierig waren die constructions, interessant war alles. Es war mein erster Trickfilm.“

„Der Workshop war lustig! … Die Workshopleiterinnen waren hilfreich mit Ideen.“

„Der Workshop war nicht schwierig. Der Tisch war sehr interessant (Anm.: Die Szenen wurden auf den Screens der Trickfilmtische arrangiert.). Ich habe am liebsten mit dem Computer und Archiv gearbeitet.“

„Mir gefällt der Trickfilm. Er war wirklich lustig. Es war ein bisschen schwierig mit der Sprache, aber am Ende war alles cool. Es war nicht so schwer, weil das Studio so eine gute Technologie hat.“

'tricky teens'
_______________________________________________________________________________